Endspurt // noch vier Wochen

Das war keine normale Woche, aber eine schöne. Sie begann mit ordentlichen Muskelkater vom Breakletics, an Sport war nicht zu denken. Es gab viel Zeit mit Freunden und Familie, dafür blieb etwas weniger Zeit für meine Ziele. Was soll es… alles geht nicht und Freunde / Familie sind wichtig.

Ausdauer / Laufen

Laufen lief gut: 45,3 km verteilt auf vier Einheiten. Einmal den Kopf freilaufen, zweimal mit dem Hund meiner Familie unterwegs gewesen und dabei Daisy zu ihrem ersten 10 km-Lauf gebraucht; und einen Halbmarathon für mich. Das war schon cool zu merken, dass das schon wieder geht. Deswegen hab ich heute auch die Anmeldung zum Halbmarathon Rhein City Run von Düsseldorf nach Duisburg im Oktober durchgezogen. Da war ich letztes Jahr schon dabei: der Kuchen danach war schon sehr sehr lecker. 😊

Yoga

Muskelkater und Yoga vertragen sich nicht: also hab ich es erst einmal sein lassen. Mittwoch hab ich dann seit langem mal wieder mit Jasmin Yoga machen können, die eine Vertretung im Shivasloft übernommen hat. Jasmin hat mich zum Yoga gebracht und inzwischen ist sie eine echt wichtige Freundin für mich.

Ansonsten gab es noch eine Morgenpraxis für mich und eine intensive Vorbereitungssession für Yoga im Park in der kommenden Woche. Es wird ein Flow werden: also viel Konzentrationsarbeit für mich. Wenn man die Sequenz selbst erstellt, geht es vielleicht leichter … mal sehen. Für mich wird das eine Challenge, aber genau darum geht es ja. Dienstag ist es wieder soweit. Bisher sind die Wetteraussichten überragend.

Anatomie lesen/ wiederholen… hust… totaler Reinfall. Die Abende gingen für Freunde / Heimfahrt zu meiner Familie / Zeit mit meiner Familie drauf… ich bin immer nur noch todmüde ins Bett gefallen. Die nächste Woche wird ruhiger: Versuch Nummer 2.

Meditation

Dreimal gab es volle Konzentration auf den Moment. Die sind mir aber auch gelungen; keine halbe Sachen. Ich bleibe dran.

Fazit

Mein Leben ist lebendig und chaotisch. Daran wird sich wohl nie was ändern. Ich akzeptiere das und sehe das, was gut lief. Bisschen wenig Yoga, viiiel anderes, ich fühle mich gut.

Ausblick

Ziel ist es: wenig anderes, viiiiel Yoga, zufrieden sein was die Vorbereitung auf das Ende der Ausbildung angeht. Es bleibt halt auch einfach wenig Zeit bis zur letzten Ausbildungssession. Am Montag wird auf jeden Fall die Sequenz wiederholt und am Dienstag werde ich wieder unterrichten. Sonntag geht es zu einem weiteren Yoga Festival, dieses Mal zur Cologne Lovebox nach Köln. Bin gespannt. Ich vermisse mein Yogastudio, das Shivasloft. Ich hoffe, ich schaffe es diese Woche zweimal hin.

Der Lauftraingsplan hat vier Einheiten für mich parat: das wird schwierig, da muss ich auf jeden Fall vor dem Job mal Laufen. #GÄHN. Darin bin ich nicht so gut.

Ansonsten steht noch ein größeres Wochenendevent mit Freunden an. Mehr darf ich dazu nicht verraten, aber das wird witzig und ich schreibe im Rückblick über die Woche ganz sicher was dazu.

Habt einen tollen Start. Eure Yvi

WRITE A COMMENT