Yoga mit mir

Yoga ist mehr als Asana. Asana stellt die Verbindung zwischen dir und deinen Körper her. Asana lässt Energie fließen. Das fühlt sich oft toll an – wenn nicht direkt, zumindest danach. Aber hast du dich schon einmal gefragt wieso das so ist? Und warum die Wirkung aber auch oft schnell wieder verpufft? Wieso du nach der Asanapraxis total entspannt bist, aber diese Entspannung den Alltag meist schon an der nächsten Supermarktschlange nicht mehr standhalten kann? Wieso du dich nach einer Asanapraxis energetisch fühlst, aber bei der nächsten kleinen Herausforderung doch wieder gestresst reagierst und dich müde fühlst?

Durch Pranayama (bewusste Atmung) kannst du diese Energien für dich nutzen, für deinen Geist und deine innere Haltung. Durch gezielte Verbindung von Asana und Pranayama kann dir Yoga genau das geben, was du brauchst. Ruhe, Balance, Fokus und Stabilität. Energie, Lebendigkeit, Klarheit und Durchhaltevermögen.

Asana und Pranayama werden im Traditional Tantric Hatha Yoga gezielt, bewusst und sinnvoll zusammengefügt. Um den Körper und den Geist für die Meditation, dem Herzstück einer vollständigen Yogastunde, vorzubereiten. Im Einklang von Atmung und Bewusstsein, führt eine regelmäßige Meditationspraxis dich in dein inneres Zuhause. Einem Ort, der immer da ist, aber so oft verschüttet ist in unserem Alltag mit den vielen schönen Dingen des Lebens und den Aufgaben, die es zu bewältigen gilt. Aber was davon brauchst du wirklich? Was davon willst du wirklich? Eigentlich hast du alles, aber wieso ist da dennoch dieses diffuse Gefühl, dass etwas fehlt? Du vermisst eine Leichtigkeit im Leben und wünschst dir eine schnellere Rückkehr zur Gelassenheit nach dem Sturm?

Nach der Tradition stellen die Herausforderungen genau die Aufgaben dar, die wir brauchen um zu wachsen und zu uns selbst zu finden. Wir haben die Wahl, wie wir mit ihnen umgehen. Die Fähigkeiten, die wir brauchen, um ein glückliches Leben zu führen, sind bereits in uns vorhanden. Es fehlt nichts, es ist alles da. Du brauchst lediglich wieder eine Verbindung zu diesem Etwas, dass die Yogis als Purusha bezeichnen. Dein unveränderliches Selbst.

Die Praxis des Tradional Tandric Hatha Yoga holt dich genau da ab, wo du gerade bist. Sie fordert deine ganze Aufmerksamkeit, aber sie ist kein Workout. Sie ist ein Geschenk an dich selbst, für dich und für dein Yoga abseits der Yogamatte.

Wenn du Interesse hast mit mir zusammen zu praktizieren, schreib mir einfach eine E-Mail über das Kontaktformular oder über meine sozialen Onlinekanäle.

Namaste. Yvi

Once the moon has been made steady, the sun can be made to rise.

WRITE A COMMENT